Vitales Wasser

Gesundes Wasser ist sehr wichtig.

 

Menschen, Tiere und Pflanzen benötigen Wasser zum Leben.

Die Transportfunktion des Wassers ist uns bekannt: es ermöglicht die Aufnahme von Nähr- und die Ausscheidung von Abfallstoffen. Es wird jedoch immer deutlicher, dass Wasser eine enorm wichtige Rolle spielt in der Energie- und Informationsübertragung, die erforderlich ist für die Steuerung aller Körperfunktionen

auf allen Ebenen, vom Organ bis zur Zelle.

 

Dass das ‘Wesen des Wassers’ hierbeieine große Rolle spielt, wird in der medizinischen Wissenschaft nicht ausreichend erkannt. Wasser wird lediglich nach seiner chemischen und biologischen Zusammensetzung und seinem Nutzen untersucht. Das in unseren Körperflüssigkeiten enthaltene Wasser speichert und überträgt

Energie und Information. Dies beeinflusst die Prozesse sowohl im menschlichen Körper als auch die bei Tieren und Pflanzen. Die wissenschaftliche Erforschung ist diesbezüglich noch nicht weit.

 

Es gibt viel Informationen zum Aufbau der unterschiedlichsten Zellen. Jedoch wird das Cytoplasma, das 75% des Zellinhaltes formt, kaum beachtet. Doch gerade dieses intrazelluläre Wasser spielt eine wesentliche Rolle und ist der Träger des Lebens. Dies gilt auch für das Wasser außerhalb der Zellen. Vor allem das Wasser im Bindegewebe erfüllt zentrale Aufgaben in den Körperabläufen (man denke an den Einfluss elektromagnetischer Strahlung von Handys, DECT, UMTS, usw.). Bindegewebe bindet nicht nur die Zellen, sondern ist eine Art Steuerzentrale, weil Blut- und Lymphgefäße sowie Nerven hier beginnen und enden. Nerven, Blut- und

Lymphgefäße sind nicht direkt miteinander verbunden, sondern durch das Bindegewebe.

 

Der Transport der Nähr- und Abfallstoffe und die Informationsübertragung verläuft über das im Bindegewebe vorhandene Wasser. Biophysische Studien haben ergeben, dass Trinkwasser das Bindegewebe erreicht, und dass qualitativ hochwertiges Wasser den Zellstoffwechsel anregen kann.

 

Wasser ist das meist vorkommende Molekül im het All.

 

Trotz seiner einfachen Zusammenstellung – zwei Wasserstoffatome und ein Sauerstoffatom – hat das Wassermolekül besondere Eigenschaften. Es eignet sich hervorragend als Lösungsmittel und als Mittler in allerlei chemischen Reaktionen und physischen Prozessen. Die Moleküle der meisten Stoffe lösen sich im Wasser in zwei

oder mehrere elektrisch geladene Teilchen (positive und negative Ionen) auf. Dies hat einen lebhaften Ionenaustausch zur Folge. Des weiteren ist Wasser die Basis für Osmose: Einbahnverkehr durch Zellwände und Membrane. Osmose ist für den Stoffwechsel jeder lebenden Zelle sowie für den Druckausgleich in den Zellen

verantwortlich. Der Körper strahlt Biophotone, elektromagnetische Frequenzen, Wärme, Geräusche und Gerüche aus. Die Strahlung entspricht der jeweiligen Verfassung des Körpers, wie zum Beispiel Krankheit, Gesundheit, Freude, Stress, usw. Der Körper strahlt auf diese Weise subtile Signale aus.

 

Die Biophotone (bio = Leben; photon = ein Teilchen, das Licht aussendet) spielen in diesem Zusammenhang eine recht unbekannte, aber sehr interessante Rolle. Jedes Lebewesen (also auch Pflanzen und Bakterien) produziert nämlich diese Teilchen und sendet sie, eventuell verstärkt, aus. Mit Mittels der Biophotone können

Phänomene wie zum Beispiel Energiebahnen, Lebenskraft und Bovis-Werte erläutert werden. Mit der sog.

 

Kirlianfotografie kann man Biophotone abbilden: das zu fotografierende Objekt wird direkt auf die fotoempfindliche Seite des zu belichtenden Films gelegt. Anhand der Größe und Farben des Strahlenkranzes (Korona) erkennt man den Energiezustand des Objektes. Innere Lebensenergie, das Qualitätsmaß

aller Dinge, wird wahrnehmbar. Mit sogenannten Chromas kann man diese Energie ebenfalls sehen. Durch

Verwendung von speziellem Papier werden verschiedene biologische Systeme sichtbar. Die Struktur, Form und Farbe des Chromas geben Auskünfte über die innere energetische Qualität des untersuchten Objektes. Der energetische Wert wird in Boviseinheiten ausgedrückt. Dies ist eine subjektive, jedoch wiederholbare

Bewertungsmethode für Materialien, Saat, Pflanzen, Tiere, Lebensmittel, etc. Die folgenden Boviswerte werden verwendet:

 

3,000 – 6,500 ungesund 6,500 – 7,000 neutral 7,000 – 8,000 gesund 8,000 und höher vitalisieren 0 – 3,000 krankheitserregend

 

 

Vitales wasser